E-Mail: Albert.Ziegler@fau.de
Telefon: +49 (0)911 5302 - 596
Telefax: +49 (0)911 5302 - 166
Raum St.Paul 01.511

Sprechstunden im Sommersemester 2015:

nach Vereinbarung per E-Mail (angela.gaertner@fau.de)

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit:

nach telefonischer Vereinbarung unter -5302-570 oder per Email (angela.gaertner@fau.de)

Link zu den aktuellen Veranstaltungen

Akademischer Werdegang

  • 1990-1994: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für psychologische Forschung, Abteilung Entwicklungspsychologie
  • 1994-1999: Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl Heller an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Pädagogische Psychologie und Empirische Pädagogik
  • 2000-2001: Universitätsprofessor für Pädagogische Psychologie an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt
  • 2001-2011: Universitätsprofessor für Pädagogische Psychologie an der Universität Ulm
  • 2002-2011: Gründung und Leitung der Landesweiten Forschungs- und Beratungsstelle für Hochbegabung Baden-Württemberg
  • 2002-2007: Leitung des Hochschuldidaktischen Zentrums der Universität Ulm
  • Ab 2011: Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie an der Universität Erlangen- Nürnberg

Gastprofessuren

  • 1999: Columbia University in New York, United States
  • 2004: University of British Columbia, Vancouver, Canada
  • 2005: Academy of Sciences, Bejing, China
  • 2006/2007: Universität Wien, Österreich
  • 2008: Academy of Sciences, Bejing, China
  • 2009: University of British Columbia, Vancouver, Canada
  • 2011: Hong Kong Institute of Education, China

Tätigkeiten und Ämter (Auswahl)

  • Generalsekretär der Internationalen Begabungsforschervereinigung (International Research Association for Talent Development and Excellence; IRATDE)
  • Vize-Präsident der German-Chinese International Association for Exchange and Research
  • Editor-in-Chief von Talent Development and Excellence (alle Ausgaben zum freien download)
  • Mitglied verschiedener Boards wissenschaftlicher Zeitschriften (z.B. Gifted Child Quarterly, High Ability Studies, Psychological Test and Assessment Modeling, Abilities and Giftedness)
  • Herausgeber verschiedener Schriftenreihen (z.B. Talentförderung – Expertiseentwicklung – Leistungsexzellenz; Lehr-Lern-Forschung)
  • Ad hoc-Reviewer von +20 wissenschaftlichen Zeitschriften
  • Wissenschaftlicher Konsultant verschiedener Universitäten (z.B. University of Wollongong, Australia; Universität Wien, Austria; City University of Hongkong, China)
  • Wissenschaftliches Beiratsmitglied verschiedener nationaler Forschungs- und Beratungszentren (z.B. Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind; Deutscher Philologenverband; Verband deutscher Realschullehrer)
  • Wissenschaftliches Beiratsmitglied verschiedener internationaler Forschungs- und Beratungszentren (z.B. National Research Center for Giftedness and Creativity, King Faisal University, Saudi Arabia; Philippine Center for Gifted Education, Manila, Philippines; Iranian Center of Giftedness, Teheran, Iran; Research Center for Infant Development and Education der Chinese Academy of Science, Beijing, China)

Forschungsschwerpunkte und repräsentative Publikationen

  • Systemische Begabungsförderung

    • Ziegler, A. & Stoeger, H. (2009). Begabungsförderung aus einer systemischen Perspektive. Journal für Begabtenförderung, 9, 6-31. (pdf)
    • Ziegler, A. & Phillipson, S. (2012). Towards a systemic theory of giftedness [invited target article – open for Peer Commentaries].
      High Ability Studies, 23, in press. (pdf)
  • Aktiotop-Modell der Begabung

    • Ziegler, A. (2009). `Ganzheitliche Förderung´ umfasst mehr als nur die Person: Aktiotop- und Soziotopförderung. Heilpädagogik Online, 8, 5-34. (pdf)
    • Ziegler, A. (2005). The actiotope model of giftedness. In R. Sternberg & J. Davidson (Eds.), Conceptions of giftedness (pp. 411-434). Cambridge, UK: Cambridge University Press. Preprint (pdf)
    • Ziegler, A. & Stoeger, H. (2008). A learning oriented subjective action space as an indicator of giftedness. Psychology Science Quarterly, 50, 222-236 (pdf)
    • Ziegler, A., Vialle, W. & Wimmer, B. (2012). The Actiotope Model of Giftedness: A short introduction to some central theoretical assumptions. In S. Phillipson, H. Stoeger, & A. Ziegler (Eds.), Development of excellence in East-Asia: Explorations in the Actiotope model of giftedness. London: Routledge. (pdf)
    • Ziegler, A., Stoeger, H., Balestrini, D. P., Phillipson, S. N., & Phillipson, S. (2014). Systemic gifted education. In F. A. Dixon & S. M. Moon (Eds.), The handbook of secondary gifted education (pp. xx-xxx). Austin, TX: Prufrock. (pdf)
  • Bildungs- und Lernkapital

    • Ziegler, A. & Stöger, H. (2011). Expertisierung als Adaptions- und Regulationsprozess: Die Rolle von Bildungs- und Lernkapital. In M. Dresel & M, Lämmle (Hrsg.), Motivation, Selbstregulation und Leistungsexzellenz (S. 131-152). Münster: LIT. (pdf)
    • Ziegler, A., Hopp, M., Linner, M., Schöferle, T., Thomas, N., Schielein, T., Vladut, A. & Götzfried, W. (im Druck). Bildungs- und Lernkapitalarmut von Hauptschülern: Ergebnisse einer explorativen Befragungsstudie mit Lehrkräften. Schulpädagogik-heute, 2. (pdf)
    • Ziegler, A. (2011). Analysekategorien zur Bewertung von Lernumwelten: Soziotope und Bildungskapital. In U. Ostermaier (Hrsg.), Hochbegabung, Exzellenz und Werte. Positionen in der schulischen Begabtenförderung (S. 119-138). Dresden: Thelem. (pdf)
    • Ziegler, A. & Baker, J. (2012). Talent development as adaption: The role of educational and learning capital. In S. Phillipson, H. Stoeger, & A. Ziegler (Eds.), Development of excellence in East-Asia: Explorations in the Actiotope model of giftedness. London: Routledge. (pdf)
  • Implizite (Begabungs-)Theorien

    • Ziegler, A. & Stoeger, H. (2010). Not only a question of Etiquette: Pitfalls in addressing the gifted. Considerations and analyses based on a modified Dweck framework. Learning and Individual Differences. (pdf)
    • Ziegler, A., Fidelman, M., Reutlinger, M., Vialle, W. & Stoeger, H. (2010). Implicit personality theories on the modifiability and stability of the action repertoire as a meaningful framework for individual motivation: A cross-cultural study. High Ability Studies, 21, 147-164. (pdf)
  • Begabungsidentifikation

    • Stöger, H., Schirner, S. & Ziegler, A. (2008) Ist die Identifikation Begabter schon im Vorschulalter möglich? Ein Literaturüberblick. Kindheits- und Jugendforschung, 3, 7-24. (pdf)
    • Ziegler, A. & Stoeger, H. (2004). Identification based on ENTER within the conceptual frame of the Actiotope Model of Giftedness. Psychology Science, 46, 324-342. (pdf)
  • Begabungsberatung

    • Ziegler, A., Grassinger, R., Harder, B. & Stöger, H. (2012). Das Beratungskonzept der Landesweiten Beratungs- und Forschungsstelle für Hochbegabung (LBFH). In A. Ziegler, R. Grassinger & B. Harder (Hrsg.), Konzepte der Hochbegabtenberatung in der Praxis. Münster: LIT. (pdf)
    • Ziegler, A. & Stoeger, H. (2007). The role of counselling in the development of gifted students’ actiotopes: Theoretical background and exemplary application of the 11-SCC. In S. Mendaglio & J. S. Peterson (Eds.), Models of Counselling (pp. 253-286). Waco, TX: Prufrock. (pdf)
  • Underachievement

    • Ziegler, A. Ziegler, A. & Stoeger, H. (2012). Theoretical issues of underachievement in gifted students. Roeper Review, 33, in press. (pdf)
  • Metatheorien der Forschung

    • Ziegler, A. (2010). Forschung. In C. Spiel, R. Reimann, B. Schober & P. Wagner (Hrsg.), Bildungspsychologie (S. 223-239). Göttingen: Hogrefe. (pdf)
    • Ziegler, A. Schimke, D., Stoeger, H. & Merrotsy, P. (2010). Standards for field evaluations of modifications to educational settings. Problems of Education in the 21. Century, 20, 156-169. (pdf)
  • Selbstreguliertes Lernen

    • Ziegler, A., Stöger, H. & Grassinger, R.. (2010). Diagnostik selbstregulierten Lernens mit dem Fragebogen SelbstReguliertes Lernen-7. Journal für Begabtenförderung, 10, 14-21. (pdf)
    • Stöger, H. & Ziegler, A. (2008). Evaluation of a classroom based training to improve selfregulation in time management tasks during homework activities with fourth graders. Metacognition and Learning, 3, 207-230. (pdf)
    • Stoeger, H. & Ziegler, A. (2011). Self-regulatory training through elementary students’ homework completion. In B. Zimmerman & D. Schunk (Eds.), Handbook of self-regulation of learning and performance (pp. 87-101). New York: Routledge. (pdf)
    • Stoeger, H. & Ziegler, A. (2005). Evaluation of an elementary classroom self-regulated learning program for gifted math underachievers. International Education Journal, 20, 261-271. (pdf)
  • Mentoring

    • Ziegler, A. (2009). Mentoring: Theoretischer Hintergrund. In H. Stoeger, A. Ziegler, D. Schimke (Hrsg.), Mentoring: Theoretische Hintergründe, empirische Befunde und praktische Anwendungen (S. 7-30). Lengerich: Pabst. (pdf)
    • Grassinger, R., Porath, M. & Ziegler, A. (2010). Mentoring: A review. High Ability Studies, 21, 27-46. (pdf)
  • Motivation

    • Ziegler, A. & Dresel, M. (2008). Motivationstrainings. In V. Brandstätter-Morawietz & J.H. Otto (Hrsg.), Handbuch der Allgemeinen Psychologie: Motivation und Emotion. Göttingen: Hogrefe. (pdf)
    • Ziegler, A., Dresel, M., & Stoeger, H. (2008). Addressees of performance goals. Journal of Educational Psychology, 100, 643-654. (pdf)
  • Geschlechtsstereotype und Vorurteile

    • Dresel, M., Stöger, H. & Ziegler, A. (2006). Klassen- und Schulunterschiede im Ausmaß von Geschlechtsunterschieden bei Leistungsbewertungen und Leistungsaspirationen: Ergebnisse einer Mehrebenenanalyse. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 53, 44-61. (pdf)
    • Ziegler, A. Schirner, S., Schimke, D. & Stoeger, H. (2010). Systemische Mädchenförderung im MINT-Bereich: Das Beispiel CyberMentor. In C. Quaiser-Pohl & M. Endepohls-Ulpe (Hrsg.), Bildungsprozesse im MINT-Bereich. Münster: Waxmann. (pdf)
    • Stoeger, H., Ziegler, A., & David, H. (2004). What is a specialist? Effects of the male concept of a successful academic person on the performance in a thinking task. Psychology Science, 46, 514-530. (pdf)
  • Feinmotorik und Lernen

    • Ziegler, A., Stöger, H. & Martzog, P. (2008). Feinmotorische Defizite als Ursache des Underachievements begabter Grundschüler. Kindheits- und Jugendforschung, 3, 53-66. (pdf)
    • Ziegler, A. & Stoeger, H. (2010). How fine motor skills influence the assessment of high ability and underachievement. Journal for the Education of the Gifted, 34, 195-219. (pdf)
  • Bildungswissenschaftliche Arbeiten

    • Stöger, H. & Ziegler, A. (2012b). Heterogenität und Inklusion im Unterricht. In L. Haag & S. Rahm (Hrsg.), Studienbuch Schulpädagogik, Bad Heilbrunn: Klinkhardt/UTB. (pdf)

 

Publikationsverzeichnis

Zum Download (pdf)